Home Office kann sich zur Kostenfalle entwickeln- DSTG Berlin fordert Beteiligung an Energiekosten

In Folge der Corona-Pandemie sind deutlich mehr Beschäftigte der Berliner Finanzverwaltung in Telearbeit oder im Home-Office. Was bisher eine gute Möglichkeit war, pandemiegerecht und flexibel zu arbeiten, kann sich jetzt für den Einzelnen zur Kostenfalle entwickeln. Die DSTG Berlin fordert die Politik nun auf, sich an den gestiegenen Energiekosten der Weiterlesen…

Grundsteuerreform – Arbeitsbelastung stellt Finanzämter vor große Herausforderungen

Wem die Erstellung der Grundsteuererklärung zu schwierig sei, könne sich an sein Finanzamt wenden, rät der Berliner Finanzsenator Daniel Wesener im Morgenpost-Artikel vom 12.September 2022. Der DSTG-Landesvorsitzende Oliver Thiess zeigt sich irritiert von dieser Aussage. „Die Kolleginnen und Kollegen dürfen keine Hilfeleistung in steuerlichen Sachverhalten geben,“ so Thiess. Zudem seien Weiterlesen…

Verbesserungen für Berliner Beamt*innen und Versorgungsempfänger*innen

Erst am Dienstag war Finanzsenator Daniel Wesener zu Gast auf dem Steuer-Gewerkschaftstag der DSTG Berlin. Nun hat der Senator Verbesserungen für die Berliner Beamt*innen und Versorgungsempfänger*innen angekündigt. Besoldungserhöhung um 2,8 % zum 1. Dezember 2022 – Tarifergebnis wird übertragen Bei den Tarifverhandlungen 2021 für die Tarifbeschäftigten der Länder hatten sich Weiterlesen…

Öffentliche Veranstaltung auf dem Steuer-Gewerkschaftstag – neuer DSTG-Chef richtet klare Worte an Politiker*innen und Gäste

Der Einladung der DSTG Berlin folgten viele politische und gewerkschaftliche Entscheidungsträger*innen. Neben dem Berliner Finanzsenator Daniel Wesener (Bündnis 90/Die Grünen), waren auch Vertreter und Vertreterinnen der Fraktionen des Berliner Abgeordnetenhauses anwesend. So gehörten Andre Schulze (Bündnis 90/Die Grünen), Sebastian Schlüsselburg (Die Linke), Kai Wegner (CDU) und Sebastian Czaja (FDP) zu Weiterlesen…